KLINIK FÜR KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE

Themen abgeschlossener Arbeiten (ab 2013)

Bachelorarbeiten

  • Risiko- und Schutzfaktoren für die frühe Bindung bei Kindern depressiver Mütter (Melanie Potempa, 2017)
  • Stimulanzien und Kinder mit ADHS: Wahrnehmung von und Einstellung zu Stimulanzientherapie (Linda Aßmus, 2017)
  • Veränderung der Lernleistung bei Kindern mit und ohne ADHS durch hundertprozentiges Feedback  (Eva Warzecha, 2017)
  • Auditorische Verarbeitung bei ADHS (Stefanie Fischer, 2016)
  • Frühkindliche Ess- und Fütterstörung (Sarah Voigt, 2016)
  • Entwicklungsspsychologische Aspekte beim Umgang mit einer elterlichen Krebserkrankung (Anna Delker, 2013)

 

Diplom- und Masterarbeiten

  • Der Einfluss von tDCS auf den Negative Compatibility Effect (NCE) von Kindrn und Jugendlichen mit ADHS (Andreas Schmidt, 2018)
  • Behavioral tagging: Verbesserung der episodischen Gedächtnisleistung durch Neuheitsexposition (Valentin Baumann, 2018)
  • Behavioral tagging bei ADHS: Verbesserung der episodischen Gedächtnisleistung durch Neuheitsexposition (Thomas Birnbaum, 2018)
  • Abhängigkeit des Lernverlaufs bei assoziativem Lernen von der Verlässlichkeit des Feedbacks bei Kindern und Jugendlichen mit und ohne ADHS (Luise Zesing)
  • The negative compatibility effect in children and adolescents with ADHD (Marius Keute, 2017)
  • Einfluss von Weißem Rauschen auf Stimulus- und Aufgabenassozieerte EEG-Parameter bei Kinder und Jugendlichen mit ADHS (Fabian Senner, 2016)
  • Praktische Anwendungsmöglichkeiten von Weißem Rauschen für Kinder und Jugendliche mit ADHS (Anna Skalitz, 2016)
  • Der Einfluss von Belohung und Verlust auf die Lernleistung bei Kindern mit ADHS und komorbiden dissozialen Störungen (Daniela Wäser, 2015)
  • Qualitative Evaluation der Multifamilientherapie (MFT) am Klinikum Magdeburg aus Sicht jugendlicher KlientInnen (Lisa Ceschinski, 2015)
  • Gruppen-, Familien- und Individualdynamik im Verlauf der Multifamilientherapie (MFT) am Klinikum Magdeburg aus subjektiver Sicht teilnehmender Eltern – Einzelfallbasierte qualitative Prozessevaluation mit methodenintegrativem Längsschnittdesign (Bettina Charlotte Flechtenmacher, 2015)
  • Das Magdeburger Modell der Mehrfamilientherapie aus Sicht der begleitenden Elternteile - Eine qualitative Evaluationsstudie (Imke Clarissa Gerkensmeier, 2015)
  • Was geschieht in der MFT aus der Sicht beteiligter Mütter? Eine qualitative Evaluationsstudie zum Prozesserleben und zur Vernetzung in der Multifamilientherapie (Josefine Radloff, 2015)
  • Der Einfluss von Belohnung und Verlust auf die Lernleistung bei Kindern mit ADHS (Anna-Maria Klopp, 2014)
  • Modulierbarkeit der Aufmerksamkeitskontrolle bei Jugendlichen mit ADHS durch transkranielle Gleichstromstimulation (TDCS) (Carolin Breitling, 2014)
  • Der Einfluss von Neuheit auf die Gedächtnisleistung von Kindern mit ADHS und ohne ADHS (Laura Schares, 2013)
  • Der Einfluss von Neuheit auf die Aufmerksamkeitsleistung von Kindern mit ADHS und ohne ADHS (Annette Lederer, 2013)
  • Erstellung eines Kurzfragebogens zru Evaluation von MUltifamilientherapie für den kinder- und jugendpsychiatrischen Bereich (Julia Bräcklein, 2013)

 

Dissertationen

 

 

Letzte Änderung: 26.10.2020 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: